Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 12.10.2016
Version: 1.2.1

§ 1 Geltungsbereich und Abwehrklausel

(1) Die hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber der Online-Spiele „Skat-Palast“, „Doppelkopf-Palast“, „Schafkopf-Palast“, „Mau-Mau-Palast“ und „Rommé-Palast“ (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Spielerinnen und Spielern (nachfolgend „Nutzer“) in der jeweils zum Zeitpunkt des Spielens gültigen Fassung.

(2) Abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Nutzers wird widersprochen.

(3) Nutzer kann nur sein, wer nach geltendem Recht seines Landes volljährig und geschäftsfähig ist. Minderjährige benötigen die Zustimmung ihrer Eltern.

(4) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 2 Vertragsgegenstand, Kündigung

(1) Der Anbieter bietet die Online-Spiele ausschließlich zu privaten, nicht gewerblichen Zwecken an.

(2) Der Anbieter betreibt die Angebote in der Basis-Version als kostenfreie Online-Spiele. Zusätzliche Funktionen, sogenannte Premium-Inhalte, werden kostenpflichtig angeboten. Diese sind im Spiel eindeutig als solche gekennzeichnet. Der Anbieter behält sich vor, die Spiele jederzeit ganz oder in Teilen einzustellen oder zu verändern.

(3) Der Anbieter behält sich das Recht vor, einzelne Nutzer vom Spiel auszuschließen. Dies kann auch ohne die Angabe von Gründen oder vorangegangene Warnung erfolgen.

(4) Zum Spielen wird ein Spielerprofil benötigt. Dieses wird entweder durch explizite Registrierung oder durch Installation des Spiels innerhalb eines sozialen Netzwerks oder Portals erstellt. Die Nutzer können ihr Spielerprofil jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen, entweder durch das Senden einer E-Mail mit der Betreffzeile „Kündigung“ von der E-Mail-Adresse, die zur Registrierung verwendet wurde, oder durch Deinstallieren des Spiels innerhalb des sozialen Netzwerks oder Portal. In allen Fällen verfallen etwaige verbleibende kostenpflichtige Inhalte. Eine Erstattung der kostenpflichtigen Inhalte, auch in Teilen, ist ausgeschlossen.

§ 3 Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Spiele-Palast GmbH, Boxhagener Str. 106, 10245 Berlin. E-Mail: support@spiele-palast.de.

(2) Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

(3) Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben sowie mit Beginn der Nutzung unseres kostenpflichtigen Angebots.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Sichtbarkeit

(1) Der Anbieter behält sich vor, seine Spiele zukünftig in weiteren Portalen und sozialen Netzwerken zu platzieren. In der Regel spielen alle Nutzer der Spiele zusammen, unabhängig vom Portal oder sozialen Netzwerk, über das die Registrierung erfolgt ist. Die Nutzer sind sich also bewusst, dass ihre Daten auch von Spielern außerhalb der Webseiten des Betreibers oder ihrem jeweiligen sozialen Netzwerk oder Portal eingesehen werden können. Mit der Teilnahme am Spiel erklärt sich der Nutzer damit einverstanden.

§ 5 Premium-Inhalte

(1) Nutzer können gegen Entgelt zusätzliche Funktionen, sogenannte Premium-Inhalte, freischalten. Die aktuellen Preise und Leistungen sind dem Spiel zu entnehmen. Es kann sich um Einmalzahlungen oder Abonnements handeln.

(2) Im Rahmen von Test- oder Sonderaktionen kann die Nutzung der Premium-Inhalte ganz oder teilweise unentgeltlich erfolgen. Die Nutzer haben in diesem Fall keinen Anspruch auf die dauerhafte Nutzung des Angebots. Auch hier behält sich der Anbieter das Recht vor, den Umfang jederzeit zu beschränken.

(3) Der Anbieter behält sich das Recht vor, einzelne Premium-Inhalte zu verändern, neue hinzuzufügen oder bestehende zu entfernen. Die Nutzer haben in einem solchen Fall keinen Anspruch auf die Rückerstattung bereits gezahlter Beträge.

(4) Der Anbieter behält sich vor, Preise, Zahlungsmethoden oder Leistungsumfang zu ändern oder das Anbieten von Premium-Inhalten mit Wirkung für die Zukunft mit einer angemessenen Ankündigungsfrist ganz einzustellen.

(5) Nutzer haben in einem solchen Fall keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Beträge für die Premium-Funktionen; die Nutzung erworbener Chips bleibt unberührt (vgl. § 6).

§ 6 Spiel um Chips

(1) Nutzer können an entsprechend gekennzeichneten Tischen um Chips spielen. Der Einsatz aller Mitspieler wird, abzgl. einer Gebühr, in den Jackpot gegeben und nach Beendigung des Tisches anteilig an den ersten und zweiten Sieger ausgeschüttet. Die aktuellen Gebühren und Verteilungsschlüssel sind dem Spiel zu entnehmen.

(2) Im Falle eines vorzeitigen Spielabbruches durch das Verlassen eines oder mehrerer Spieler wird anteilig für bereits gespielte Runden der Gewinn nach oben beschriebenem Verteilungsschlüssel ausgezahlt, für noch nicht gespielte Runden wird anteilig der Einsatz zurückgebucht.

(3) Verliert ein Spieler eine Runde, so kann je nach Spiel eine Abreizgebühr erhoben werden, die sich prozentual am Tischeinsatz orientiert. So wird verhindert, dass zurückliegende Spieler unverhältnismäßige Risiken eingehen, weil sie nichts mehr zu verlieren hätten. Die Abreizgebühr kann sich erhöhen, wenn der betreffende Spieler innerhalb eines Tisches mehrfach verliert. Genauere Informationen hierzu können dem jeweiligen Spiel entnommen werden.

(4) Chips können als Teil der Premium-Inhalte kostenpflichtig erworben oder gratis an die Nutzer ausgeschenkt werden. Der Anbieter behält sich vor, den Umfang der Ausschüttung von Gratis-Chips jederzeit zu ändern oder vollständig einzustellen.

(5) Das Spiel um Chips dient lediglich der Unterhaltung und Zerstreuung, eine Auszahlung von Chips an den Nutzer ist nicht möglich.

(6) Im Falle frühzeitigen Verlassens des Tisches oder eines Verbindungsabbruches hat der Nutzer begrenzt Zeit, an den Tisch zurückzukehren. Nach Ablauf dieser Frist endet der Tisch wie in (2) beschrieben. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückzahlung verlorener Chips.

(7) Im Falle von unrunden, nicht auszahlbaren Beträgen werden Auszahlungen und Gebühren zugunsten des Anbieters gerundet.

§ 7 Pflichten der Nutzer

(1) Die Nutzer verpflichten sich unter einem Pseudonym, sog. Nicknames, zu spielen und keinerlei persönliche Daten anzugeben, sofern dies nicht ausdrücklich vom Anbieter gefordert wird, weder als Pseudonym noch im Nachrichtenaustausch (nachfolgend „Chat“). Dazu gehören insbesondere, aber nicht ausschließlich: Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adressen.

(2) Es ist den Nutzern verboten, Inhalte zugänglich zu machen oder zu verbreiten, die rechts- oder sittenwidrig, volksverhetzend, rassistisch, beleidigend, verleumderisch oder pornographisch sind, zu Straftaten anleiten, Gewalt verharmlosen oder verherrlichen, für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind oder diese in ihrem Wohl beeinträchtigen können oder geeignet sind, das Ansehen des Anbieters zu schädigen. Weiterhin ist es untersagt, andere Spieler zu beleidigen oder aufgrund ihres Spielstils oder ähnlicher Gründe zu diffamieren.

(3) Es ist den Nutzern verboten mehrere Spielerprofile anzulegen oder zu nutzen oder die Zugangsdaten für ein Spielerprofil Dritten zugänglich zu machen.

(4) Im Sinne eines fairen Wettbewerbs ist es den Nutzern verboten, absichtlich zu verlieren, andere Spieler willentlich gewinnen zu lassen, ungewinnbare Ansagen zu tätigen oder gezielt Aktionen auszuführen, die geeignet sind, den regulären Spielablauf zu stören. Der Betreiber behält sich vor, alle beteiligten Nutzer und Profiteure solcher Aktionen auch schon bei Verdacht auf solches Verhalten zeitweise oder dauerhaft vom Spielbetrieb auszuschließen und Ligapunkte, Chips, Sterne und andere Werte dieser Spieler zu korrigieren, zurückzusetzen oder zu nullen.

(5) Die Nutzer verpflichten sich, dafür Sorge zu tragen, bei der Übermittlung von Daten sämtliche Schutz- und Urheberrechte zu beachten. Das gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich, für das Profilbild, und auch dann, wenn das Profilbild automatisch und ohne weiteres Zutun des Nutzers bei der Installation vom sozialen Netzwerk an den Anbieter übermittelt wird.

(6) Die Nutzer verpflichten sich, keinerlei Daten oder Spielerprofile an Dritte weiterzugeben oder zu veröffentlichen, die durch die Nutzung eines Spiels bekannt geworden sind.

(7) Es ist verboten, die Spiele für kommerzielle Zwecke oder für die Durchführung oder Anbahnung gewerblicher Geschäfte zu verwenden. Im Falle eines solchen Verstoßes ist der Anbieter im Sinne des § 14 BGB berechtigt, eine angemessene Vertragsstrafe gegen den handelnden Unternehmer festzusetzen.

(8) Es ist untersagt, jegliche Formen von Spam oder Werbung zu verbreiten. Weiterhin ist untersagt, selbst oder durch nicht autorisierte Dritte unbefugt Daten oder Informationen abzurufen oder in Programme oder Datenbanken des Anbieters einzudringen oder diese zu stören. Der Nutzer haftet für sämtliche so verursachte Schäden.

(9) Die Nutzer verpflichten sich, den Anbieter von jeglichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die durch die Verletzung einer der hier aufgeführten Pflichten oder einer sonstigen rechtswidrigen Verwendung der Spiele entstehen.

(10) Jegliche Verstöße gegen die hier aufgeführten Pflichten der Nutzer oder Verstöße gegen die gute Sitte können einen Ausschluss des Nutzers zur Folge haben. In solchen Fällen verfallen etwaige verbleibende Premium-Inhalte. Eine Erstattung der Premium-Inhalte, auch in Teilen, ist ausgeschlossen. Die Nutzer verpflichten sich außerdem, dem Anbieter für eine Verletzung der hier aufgeführten Pflichten Schadensersatz zu leisten.

§ 8 Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche gegenüber dem Anbieter sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Eine Ausnahme zu dieser Regelung liegt dann vor, wenn der Anbieter vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Der Anbieter haftet nicht für das Verhalten einzelner Nutzer, außer im Falle grober Fahrlässigkeit. Beleidigungen oder ähnliches Fehlverhalten anderer Nutzer sind dem Anbieter anzuzeigen. Einzelne Spieler können durch Klick auf ihr Profilbild ignoriert werden.

(2) Die Nutzer haben Sorge zu tragen, dass die technischen Voraussetzungen für eine reibungslose Nutzung der Spiele gegeben sind. Dazu gehören bspw. ein aktuelles Betriebssystem, ein aktueller Browser, aktuelle Browser-Plugins, eine stabile Internetverbindung und ein ausreichend leistungsfähiger Computer bzw. Mobilgerät. Das kostenlose Angebot kann genutzt werden, um diese Gegebenheiten zu prüfen, bevor Premium-Inhalte erworben werden. Keinesfalls haben die Nutzer in einem solchen Fall Anspruch auf Erstattung bereits entrichteter Beträge.

(3) Der Anbieter veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen neue Versionen der Spiele („Updates“). Offiziell vom Anbieter unterstützt ist jeweils nur die neuste Version der Spiele. Falls technische oder unternehmerische Gründe dies notwendig erscheinen lassen, können sich die Systemvoraussetzungen, bspw. die benötigte Version des zugrundeliegenden Betriebssystem, durch ein Erscheinen neuer Spielversionen ändern. Die Nutzer haben in einem solchen Fall keinen Anspruch darauf, weiterhin am Spiel teilnehmen zu können, wenn das verwendete Gerät die Systemvoraussetzungen nicht erfüllt.

(4) Der Anbieter bemüht sich um einen reibungslosen Betrieb. Im Falle technischer Probleme, vorübergehender Wartungsarbeiten, sei es für technische Überprüfungen, die Änderung von Spielinhalten o.ä., oder anderen Ereignissen, die ein Spielen zeitweise unmöglich machen, kann der Anbieter nicht haftbar gemacht werden. Der Anbieter wird sich im Allgemeinen darum bemühen, Spieler mit Premium-Zeit durch das Gutschreiben von zusätzlicher Premium-Zeit angemessen zu entschädigen, ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht.

(5) Minderjährige dürfen den Chat nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten nutzen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Chat weder überwacht noch moderiert wird. Der gesamte Chat kann durch Klick auf das Chatsymbol im Spiel dauerhaft abgeschaltet werden.